Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG8/1 - Biotope/Gasteinertal: Bad Gastein/Remsach - Auen und Auwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Remsach

Grauerlenau

Grauerlenau in Remsach Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Remsach, Gasteinertal 2018

» Grauerlenau 2 in Remsach «

Biotop gefährdet !

Region: Seehöhe: 847 - 85m. Das Biotop befindet sich im Talboden zwischen den Ortschaften Remsach und Kötschachdorf unmittelbar an der Gasteiner Ache und stellt einen Grauerlenauwaldrest dar, dem periodische Überschwemmungen heute fehlen.
Kennzeichen: Der Wald erreicht eine Höhe von rund 12m, die Baumschicht ist einheitlich und dicht geschlossen. Im Unterwuchs fällt eine schüttere Strauchschicht aus Schwarz-Holunder auf, die Krautschicht ist nährstoffliebend, dicht und hochwüchsig. Letztere ist insgesamt sehr abwechslungsreich und weist mit Großer Brennnessel, Straußfarn oder Seegras-Segge dominante Arten auf. Das Biotop ist sehr artenreich, einige Neophyten kommen vor. Zahlreiche Treppelwege durchziehen das Biotop. Rote-Liste-Arten: Milder Knöterich (RL: 3), Breitblättrige Glockenblume (RL: 4).
- Quelle: Biotopkartierung Land Salzburg, Juni 2003
Anmerkung: Trockenlegung und Abholzung gefährden zunehmend das Biotop.
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Grauerlenau - 1.3.2.1
Katastralgemeinde : Remsach - Bad Gastein
Biotope/Region : Remsach • Kötschachdorf
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Gastein/Remsach
Auwälder und Auengebüsche - Grauerlenau 08/0355
© 2018 Anton Ernst Lafenthaler
r8-355g1