Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope, Gasteinertal
R-KG1/1 - Biotope/Gasteinertal: Bad Gastein - Auen und Auwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Bad Gastein . Bad Bruck

Grauerlenau

Grauerlenau, Bad Gastein Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Badbruck 24.4.2018

» Grauerlenau Krallbach 4 «
Region: Der Grauerlenbestand befindet sich etwa 350m NW des Ortsteiles Kötschachdorf bei Bad Gastein und ist bachbegleitend zum Krallbach kurz vor dessen Einmündung in die Gasteiner Ache entwickelt.
Kennzeichen: Die Baumschicht des locker ausgebildeten Biotops wird vorwiegend von Grau-Erle gebildet. Diese ist in ihrer Initialphase, zumeist jedoch in ihrer Optimalphase entwickelt und erreicht eine Deckung von etwa 70 Prozent. Richtung Norden findet zunehmend eine Verjüngung der Baumschicht statt. Der Krallbach teilt den Bestand in zwei separat erfasste Biotopeinheiten. Mit dem Bach in Verbindung stehend sind mehrere Gräben entwickelt, welche eine spezifische Vegetation bilden. Die Struktur und Artenzusammensetzung im übrigen Abschnitt ist sehr einheitlich. Ausstattung: Dominantes Element ist die Grau-Erle, nur vereinzelt findet sich auch die Fichte im meist randlichen Bereich. Im Unterholz stehen einzeln entwickelte Sträucher von Schwarzem Holler und Berberitze. Letztere sind zum Teil von eindrucksvoller Größe. Mit den Trichtern des in der Krautschicht stetig vorkommenden Straußfarnes ergibt dies ein besonderes floristisches Erscheinungsbild. Grabenstrukturen sind von Bitteren Schaumkraut, Flatter-Binse und Wald-Binse geprägt.
- Quelle: Biotopkartierung Land Salzburg, Dezember 2004
Anmerkung: Im April 2019 wurden die Bäume am Achenufer über die ganze Länge des Biotops gerodet. Auch zwischen Spazierweg und Straße wurden schon im Jahr davor (2018) Bäume gefällt.
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Grauerlenau - 1.3.2.1
Katastralgemeinde : Bad Gastein
Biotope/Region : Badbruck • Zottelau
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Gastein/Badbruck
Auwälder und Auengebüsche - Grauerlenau 01/0103
© 2019 Anton Ernst Lafenthaler
r1-104g1