Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG0/3 - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Wieden - Wirtschaftsgrünland, Äcker, Gärten
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Wieden . Wiedneralm

Magerweide höherer Lagen

Bürstlingsweide, Wiedneralm Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Wiedneralm, Gasteinertal 30.6.2012

» Bürstlingsweide auf der Wiedner Alpe «
Region: Seehöhe: 1.760 - 2.200m. Bürstlingsweide auf der Wiedner Alpe von O Kramkogel bis SO Schwarzwand reichend. Darüber liegen alpine Rasen mit Felsen (0351), grenzt nach unten hin an Alpenrosengebüsche 0309 und 0320 und Grünerlengebüsch 0307, im W liegt der Tümpel 0310. Grenzt weiter an Äste des Wiedner Almbaches. Wird durch Grünerlenstreifen von der östlich gelegenen Weide 0336 getrennt.
Kennzeichen: Meist dominiert der Bürstling, dazu treten weitere Süßgräser, sowie Elemente der Alpenrosengebüsche, Zwergstrauchbestände mit Beeren, Grünerlengebüsche, aber auch von diversen alpinen Rasen. Die Übergänge zu den umliegenden Rasen und Alpenrosengebüschen sind fließend. Regelmäßig durch Kühe beweidet. Rote-Liste-Arten: Sumpf-Läusekraut (RL: 3), Kronlattich (RL: 5), Mondraute (RL: 5), Berg-Arnika (RL: 5), Weiße Schafgarbe (RL: 5), Alpen-Frauenmantel (RL: 5).
- Quelle: Biotopkartierung Land Salzburg, August 2004
Biotoptyp (Sbg. 1994) - Magerweide höherer Lagen - 6.1.1.3.0
Katastralgemeinde : Wieden - Bad Hofgastein
Biotop/Region : Hundskopf • Kramkogel
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Wiedneralm
Wirtschaftsgrünland - Bürstlingsweide 10/0229
© 2012 Anton Ernst Lafenthaler
r0-229w3